Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Veranstaltungskalender


Die Ehrenmitglieder

Wenn auch der Verein nun lobenswerterweise von jungen, äußerst aktiven Funktionären geleitet wird, darf doch auf jene Musiker und Idealisten, die in den vergangenen Jahrzehnten die Geschicke des Vereines genauso idealistisch geleitet haben, nicht vergessen werden.

Der Musikverein Admont-Hall hat sich bei einigen überaus tüchtigen und vorbildlichen Funktionären mit der Aufnahme als Ehrenmitglied gebührend bedankt. 

Liste unserer Ehrenmitglieder:

Ehrenmitglied 

seit:

     
Ferdinand Walcher 2001
Walter Zeritsch       2001, verstorben am 26.07. 2012
Herbert Zettelbauer       2001, verstorben am 07.05. 2015
Georg Ysopp 2009
Josef Diethardt 1995, verstorben am 12.9.2004
Rudolf Ohrner

1970, verstorben 2004

KR Ing. Anton Smolle 1996, verstorben 2005
Max Löschenkohl  Ehrenkapellmeister (1991 - 2006)

Im Jahre 2001 zu Ehrenmitgliedern ernannt:

ehrenmitglieder-2001

Walter Zeritsch, Herbert Zettelbauer, Ferdinand Walcher

Natürlich werden unsere Ehrenmitglieder immer wieder in das Vereinsgeschehen eingebunden. Gelegentlich musizieren sie auch in der Kapelle mit.
Keinesfalls vergessen wir, ihnen zum Geburtstag ein Ständchen zu bringen.

Ständchen für Ehrenmitglied Ferdinand Walcher zum Geburtstag 

ferdinand-fred-2003

Obmann Fred Rappl und Ferdinand Walcher

Unsere Ehrenmitglieder sind aber auch bei allen Veranstaltungen präsent und gern willkommene Gäste, wie hier bei der Generalversammlung 2005.

Unsere treuen Ehrenmitglieder

ehrenmusiker-musikergattin

Walter Zeritsch und Ferdinand Walcher  (und Musikergattin Br. Eibl)

bei der Generalversammlung 2005

Seniorenweihnachtsfeier 2007

Natürlich sind auch unsere Ehrenmusiker bei der jährlichen Senioren-Weihnachtsfeier herzlichst eingeladen.

Unsere gern gesehenen Ehrenmusiker

 Weihnachtsfeier-2007-Ehrenmusiker-web500

 Herbert Zettelbauer, Walter Zeritsch und Ferdinand Walcher

Die Silvesterfeier im Musikheim:

 Jahreswechsel-2007-2008-Ehrenmitglied Zeritsch-web450

Ein gesundes Jahre 2008 wünscht Ehrenmusiker Walter Zeritsch

Georg Ysopp wird am 12. Dezember 2009 zum Ehrenmitglied (Ehrenmusiker) ernannt

Im Zuge des Weihnachtskonzertes 2009 im Stiftsgymnasium Admont wurde Georg Ysopp die Urkunde über die Verleihung zum Ehrenmitglied unseres Vereines überreicht.

Es dies die größte Auszeichnung, die einem Mitglied unseres Vereins zuteil werden kann.

In den mehr als 60 aktiven Musikerjahren war Georg Ysopp fast ausschließlich als 1. Flügelhornist tätig. In den 50-er und 60-er Jahren war er "der Solist" der Musikkapelle. Ein Konzert ohne sein Mitwirken war damals unmöglich. Infolge seines außergewöhnlichen Idealismus sowie seiner Kameradschaft und Freundlichkeit in der Musikkapelle gilt er bei allen MusikerInnen als Vorbild.

Große Verdienste erwarb er sich als Weisenbläser. Besonders mit Ehrenmusiker Sepp Diethardt (verstorben 2004) erfreute er viele Freunde dieser Musik mit den von ihnen mit besonderem Gefühl vorgetragenen Liedern und Weisen. Die Fortsetzung dieses besonderen Musizierens übernahmen nun von ihnen Bernhard Rappl und Kapellmstr-Stellvertreter Heli Rappl.

Nach der von Kurt Eibl vorgetragenen Laudatio wurde von Obmann Alfred Rappl die Ehrenurkunde an Georg Ysopp und ein Blumenstrauß an seine Gattin überreicht.

Heli Rappl komponierte und arrangierte eine Weise, welche zu Ehren unseres neuen Ehrenmusikers vorgetragen wurde.

Den Wünschen auf weitere gesunde Zukunft schlossen sich auch der Kapellmeister, Bez.-Ehrenobmann Walter Kern sowie Abt Bruno Hubl und die beiden Bürgermeister aus Admont und Hall an.

Ehrenmitglied (Ehrenmusiker)

Ysopp-Georg mit-Urkunde-web450

Georg Ysopp

Die Laudatio von Kurt Eibl

Obmann Alfred Rappl

Ysopp-Georg-Laudatio-web450 Ysopp Georg mit Obmann.web450

für Georg Ysopp

überreicht die Urkunde

Auch der Gattin

Zu Ehren von Georg Ysopp

Ysopp-mit-Gattin-web450 Ysopp-Quintett-fuer-Georg-web450

gebührt ein besonderer Dank

eine idyllische Melodie

Und wieder einmal durften wir Georg Ysopp zum Geburtstag gratulieren (2011)

Georg wird bald 81!

Geburtstag-Georg-Guenter-u. Bernd-web450

mit Kapellmeister und Obmann

Unsere Ehrenmitglieder konnten wir auch beim Frühlingskonzert 2011 herzlich begrüßen!

Herbert Zettelbauer, Walter Zeritsch sen. mit Gattin

Musiker Otto Egger mit Ferdinand Walcher

Fruehlingskonzert-2011-Herbert-Walter und Ria-web450 Fruehlingskonzert-2011-Otto u. Ferdinand-web450

Der runde Geburtstag unseres Ehrenmusikers Walter Zeritsch

Unserem Ehrenmusiker Walter Zeritsch durfte die Musikkapelle am 22. Juli 2011 zu seinem 80. Geburtstag herzlich gratulieren.

Die Gratulation wurde im Rahmen eines Konzertes vor dem Stiftskeller in Admont vorgenommen. Obmann Günter Planitzer sprach die besten Wünsche und den Dank für seine jahrzehntelange Tätigkeit im MV. aus.

Anlässlich der privaten Geburtstagsfeier durfte dann die MERZL-Klarinettengruppe die Gäste musikalisch unterhalten. Über das Geschenk- eine "Harmonika-Uhr" aus Edelserpentin freute sich der Jubilar sehr.

Mit besonderer Freude musizierte er auch bei einigen Musikstücken selbst mit.

Wir wünschen Walter und seiner Gattin  noch viele gesunde Jahre!

Walter Zeritsch und Ferdl Walcher

Zeritsch-Gebtg-Walter-Schlagzeug-web450

Fam. Zeritsch und Walcher

Ein Extra-Ständchen von Hans Wolf für Walter

Zeritsch-Gebtg-Walter-und-Fam.Walcher-web450 Zeritsch-Gebtg-Walter-und-Ferdl-web450

Walter und Hans

Die MERZL-Klarinettenmusi gratuliert 

Zeritsch-Gebtg-Walter-und-Hans-web450 Zeritsch-Gebtg-MERZL-Quint-Geb.Walt-mit Gesche-web450


In memoriam

Ehrenmitglied Josef Diethardt, vlg. Sattler (2.3.1932 - 12.9.2004)

Sepp Diethardt vlg. Sattler war eine der großen Stützen des Musikvereines. Er spielte fast 40 Jahre lang das 1. Flügelhorn. Er konnte keine Ausbildung in einer Musikschule genießen. Sein hervorragendes musikalisches Talent und sein Eifer ermöglichten es ihm aber auch, als Solist tätig zu sein.

Er hatte eine große Landwirtschaft in Hall zu betreiben und umsorgte seine Familie liebevoll. Für die Musikkapelle nahm er sich aber immer, wenn es  nötig war, die erforderliche Zeit. Insbesondere war er auch in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig, so u.a. jahrelang als Obmannstellvertreter.

Durch sein ruhiges und freundliches Wesen war er bei den MusikerInnen sehr beliebt. Und wenn der Verein wieder einmal scheinbar am "Ende" war, dann fand Josef Diethardt immer wieder die passenden ermunternden Worte "wir können nicht aufhören, schaut's Leitl'n, das geht ja doch nicht". Und das Ergebnis war, dass ihm alle zustimmten, und die Krise war wieder vom Tisch gewischt. Mit seinem Idealismus war er wohl ein besonderes Vorbild.

Musikalisch gesehen, war er ein würdiger Vertreter des Liedblasens ohne Noten. Gemeinsam mit Georg Ysopp spielte er oft stundenlang Volkslieder mit besonderer Hingabe. Ihm ist es zu verdanken, dass dieses Kulturgut der nächsten Generation weitervermittelt werden konnte. Die Brüder Helmut und Bernhard Rappl setzen diese Tradition, die ihnen Josef Diethardt bereits in jungen Jahren weitergebeben hat, nun fort.  

Bergidylle auf der Plesch (Hall)

diethardt-ysopp

Georg Ysopp und Josef Diethardt 

Für seine idealistische und kameradschaftliche Tätigkeit im Verein wurde er im Jahre 1995 zum Ehrenmitglied ernannt.

Durch sein Ableben am 12.9.2004 wird er uns noch mehr als Vorbild im Musikverein Admont-Hall in Erinnerung bleiben.

Als Dank für seine Vereinsarbeit intonierte die Musikkapelle am Friedhof einen Trauerchoral.
Die Brüder Helmut und Bernhard Rappl spielten für ihn das letzte Mal das von ihm so geliebte "Pyhrgaslied".

Ehrenmitglied Rudolf Ohrner (21.3.1914 - 21.2.2005)

Rudolf Ohrner war mehrere Jahrzehnte als Schlagwerker in unserer Musikkapelle tätig.

Als Kassier sorgte er für die finanzielle Gebarung des Vereines in den 50er und 60er Jahren.

Er war ein großer Idealist. Durch sein musikalisches Talent und sein ruhiges Wesen hatte er großen Anteil am Aufbau des Musikvereines in den Jahren 1955 - 1970.

Als Dank für seinen Einsatz wurde ihm 1970 die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Als Ehrenmusiker war er bei den einzelnen Veranstaltungen ein gern gesehener Ehrengast. Seine Anregungen und Vorschläge haben Kapellmeister und Obmann immer wieder sehr ernst genommen.

Im März 2004 konnte die Musikkapelle anlässlich seines 90. Geburtstages ihm noch ein Ständchen bringen. Dabei wurde ihm auch eine Fotocollage über Musikaktivitäten aus den letzten Jahrzehnten überreicht.

Die musikalische Gestaltung des Requiems in der Stiftskirche Admont wurde von der Musikkapelle unter Leitung v. Kapellm. Mag. Bernd Rom vorgenommen.

Die Dankesworte  überbrachte Kapellmeister-Stellvtr. Kurt Eibl.

Rudolf Ohrner

ohrner-rudolf-2004

1914 - 2005

  

Ehrenmitglied KR Ing. Anton Smolle (5.6.1926 - 22.4.2005)

Anton Smolle war ein Pionier der Blasmusik in unserer Region. Er spielte selbst Klarinette, und zwar bereits bei der legendären "Grablermusik-Paradies" in Admont.
Er war ein guter Organisator und daher in mehreren Funktionen tätig.

Seine größte Leistung für den Musikverein Admont-Hall erbrachte er als Gemeinderatsmitglied in den 70er Jahren.
Als ehemaliger Blasmusiker kannte er das Vereinsgeschehen wohl am besten. Hierbei gelang es ihm auch, andere Gemeinderatsmitglieder und den Bürgermeister zu überzeugen, dass der Musikverein Admont-Hall in unserer Region ein wichtiger Kulturträger und dementsprechend förderungswürdig ist (was ja keine Selbstverständlichkeit darstellt).

In diese Zeit fällt die Neuinstrumentierung und Neueinkleidung der Musikkapelle, die von der Gemeinde Admont dann auch großzügig finanziell unterstützt wurde. 

Ehrenkapellmeister Markus Löschenkohl (2.4.1915 - 18.8.2006)


Ehrenkapellmeister Max Löschenkohl musste wohl sehr oft in den fünfziger Jahren den Verein "retten".
Umso schöner war es, wenn er bei Konzerten in späteren Jahren noch einmal "seine" Kapelle dirigieren konnte.

Frühlingskonzert 2004

ehrenkapellmeister-2004

Ehrenkapellmeister Max Löschenkohl

 

Unser Ehrenkapellmeister

Loeschenkohl-in memoriam

Markus Löschenkohl bei seiner 90-er Feier

Markus Löschenkohl spielte in den 30-er Jahren bereits als 1. Flügelhornist in der Musikkapelle Admont.
Nach seinem Kriegsdienst - größtenteils bei der Militärmusik - übernahm er sofort nach dem Ende des Krieges die Leitung der Musikkapelle Admont und Umgebung und führte sie alsbald zu den führenden Kapellen im Ennstal. Im Jahre 1947 wurde bei einem Wertungsspiel bereits ein 1. Rang erreicht.
Leider wurde er im Jahre 1952 aus beruflichen Gründen nach Leoben versetzt.  Er blieb aber der MK Admont treu.
Die Probentätigkeit an den Wochenenden und die Anreise aus Leoben gestalteten sich aber immer schwieriger, sodass sich die Musikkapelle einen neuen Kapellmeister suchen musste. Die jeweiligen Kapellmeister standen aber nur immer einige Jahre zur Verfügung; und so "musste" Markus Löschenkohl immer wieder einspringen und die Musikkapelle Admont "retten".
Seine großen Verdienste erwarb er sich aber auch in der Heranbildung von Jungmusikern. Zu dieser Zeit gab es noch keine Musikschulen, er musste selbst unterrichten, und zwar von der Flöte über das Schlagwerk bis zur Tuba!

Bei den einzelnen Konzerten spielten auch seine Söhne und mehrmals auch die Töchter mit. Mit seinem großen Idealismus für die Blasmusik, insbesondere aber für die Musikkapelle Admont-Hall war er ein Wegbereiter für das heutige bemerkenswerte Niveau der Kapelle.
Er schrieb noch fehlende Notenstimmen mit der Hand und komponierte auch zwei Märsche, u.a. "Gruß aus Weng".

Als Dank und Anerkennung für seine Leistungen wurde Markus Löschenkohl 1991 zum Ehrenkapellmeister ernannt. Er besuchte alle Konzerte in Admont und dirigierte auch jeweils mit Enthusiasmus einen Marsch.

Bei der Verabschiedung am Friedhof Donawitz/Leoben konnten ihm Obmann Alfred Rappl und Kurt Eibl an der Spitze einer Abordnung die letzten Grüße aller MusikerInnen überbringen. Kapellmeister Mag. Bernd Rom verneigte sich vor seinem Vorbild auf musikalische Weise.

 

Wir werden allen verstorbenen Ehrenmitgliedern ein allwährendes Gedenken bewahren !


Nach oben