Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Veranstaltungskalender

Highlights 2005

zum Ende der Seite

Was wäre das Perchtl'n ohne unsere Musiker

Am Abend des 5. Jänner führten sogenannte "Schiachpercht'n" wieder traditionell Hausbesuche durch und wollten damit "alte Lasten" wegfegen und Platz für ein gutes Neues Jahr machen.

Heuer waren wieder mehrere Gruppen, u.a. auch eine Jugendgruppe unseres Vereines, unterwegs.
Sie wurden mit besonderer Freude in den einzelnen Haushalten aufgenommen.

Die Jung-Perchtn sollen besonderes Glück bringen!

Thomas, Stefan und Alexander Rappl

Das Ständchen vor dem Haus

Als Dank danach

 

für die Familie 

die Jause

Faschingszug 2005

Der Musikverein hat auch heuer wieder beim großen Faschingszug am Faschingdienstag in Admont mitgewirkt. Neben der Musikkapelle waren noch die Jugendkapelle und erstmals die vereinseigene Mädchengarde in Aktion.
Hier ein paar bildliche Eindrücke:

Die Musikkapelle

Die Jugendkapelle

als Piraten

in königlichen Gewändern

Die neue Mädchengarde

Die Oberpiraten

mit "Stabführerin" Jeany

Rudi und Toni

Vereinsrodeln 2005

Im Februar lud die Jugendkapelle wieder zum jährlichen Rodelrennen auf die Bichlbacher-Rodelbahn in Admont ein.

Organisiert wurde die Veranstaltung, bei der auch die erwachsenen MusikerInnen und die Angehörigen eingeladen waren, vom Leiter der Jugendkapelle, Helmut Rappl, und von der Jugendreferentin Patrizia Planitzer.

Bei der Wettfahrt (Doppelsitzer) waren auch knifflige Fragen zu beantworten.

Die Siegerehrung fand im Musikheim statt. Wie immer gab es eine fröhliche Stimmung.
Die Sieger erhielten einen Warenpreis von der Fa. Scherz aus Wörschach und eine Riesenschaumrolle von der Konditorei Stockhammer, Admont.

Der Start

Es geht bald los!

bei der Vereinshütte der Naturfreunde

Maria und Ines

Vier Fragen waren 

Auch die ältere

zu beantworten

Generation durfte nicht fehlen

Siegerehrung:

Mit von der Partie

Die Organisatoren Helmut und Patrizia

auch der Obmann und
mehrere Funktionäre

Dachsteinüberquerung

Natürlich gibt es auch außerhalb des Vereinsgeschehens Aktivitäten. Heuer wurde eine gemeinsame Dachsteinüberquerung durchgeführt.
Bei herrlichem Wetter genossen wir das wunderschöne Panorama des Dachsteins und die fantastische Abfahrt bis nach Obertraun hinunter.
Es war ein unvergesslicher Sporttag.

Der Aufstieg

Das herrliche Panorama:

zum Fuße des Dachsteins

Im Hintergrund das Tote Gebirge

Vor dem Felsenmassiv

Auf der Gjaidalm:

unser Vereinskassier
 ein Sportsmann durch und durch

Der Vereinsvorstand vor der Abfahrt
 nach Obertraun

Frühlingskonzert 2005

Unser Frühlingskonzert war musikalisch gesehen wieder ein voller Erfolg.

Zum Programm

Als Ehrengäste wurden Bezirkskapellmeister Dir. Dr. Adolf Marold und die beiden Bürgermeister von Admont (Dir. Posch) und  Hall (Hermann Watzl) herzlich begrüßt.

Bezirkskapellm. Dir. Marold nahm auch die Ehrungen vor.

Am Beginn der Ehrungen wurden an drei MusikerInnen Jungmusikerbriefe überreicht. Somit wurden sie offiziell in die Musikkapelle aufgenommen.

Bezirkskapellm. Marold überreichte die Jungmusikerbriefe

von links nach rechts: Ines Eibl, Vera Rappl und Gerhard Lambrecht

Ein Höhepunkt des Abends war auch die Überreichung der Urkunde für die Erlangung des Jungmusiker-Leistungsabzeichens in Gold an Sebastian Reiter.
Er konnte diese schwierige Prüfung (höchste Stufe für Jungmusiker) auf dem Flügelhorn mit ausgezeichnetem Erfolg am 19. März 2005 in Frohnleiten abschließen.

Und Mario Rom nahm am 11.März 2005 in Linz am Solistenwettbewerb Prima La Musica teil. Wie bereits im Jahre 2003 erreichte er auch heuer auf der Trompete einen 1. Rang.
Aufgrund seines brillanten Auftrittes hat er sogar die Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb erlangt.

Sebastian Reiter

Mario Rom

der Goldene

Solistenwettbewerb Prima La Musica:

1. Rang

Dietmar Eibl und Bernhard Rappl erhielten das Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive Tätigkeit im Blasmusikverband, davon viele Jahre auch als Funktionär.
Der Obmann und der Bezirkskapellm. Dir. Marold bedankten sich für die erbrachten  Leistungen, ebenso die beiden Bürgermeister aus Admont und Hall für den Idealismus zum Wohle der Bevölkerung.

Die Geehrten (bereits 25 Jahre aktive Musiker) 

Obmann Fr. Rappl, Bernhard Rappl, Dir. Marold, Dir. Posch(Admont)

Hermann Watzl(Hall) und Dietmar Eibl

Dem Leiter der Jugendkapelle, Helmut Rappl, wurde für seine unermüdliche Arbeit mit der Jugend ebenso der Dank ausgesprochen. Die Überreichung der Ehrennadel in Silber soll das äußere Zeichen der Wertschätzung aller sein.

Der Leiter der Jugendkapelle

Helmut Rappl

erhielt die Ehrennadel in Silber

Nach den Ehrungen spielte  dann die Jugendkapelle einige Konzertstücke, die beim Publikum besonders gut ankamen.

Den Ausklang gestalteten Gruppen aus unserer Kapelle. Unermüdlich wie immer musizierten die "Brass Brothers" und die "Xeis brass", bis sie sich zum Schluss dann gemeinsam musikalisch verabschiedeten.

Und unsere Marketenderinnen schenkten genauso unermüdlich in der Bar gut mundende Sektmischungen aus.

Generalversammlung 2005

Am 1. April (kein Aprilscherz) fand die Generalversammlung des Musikvereines statt. Neben der notwendigen Statutenanpassung durch das Vereinsgesetz 2002 wurde auch der Ausschuss neu gewählt.

Erfreulicherweise stellten sich Alfred Rappl als Obmann und Mag.Bernd Rom als Kapellmeister wieder für die nächste Funktionsperiode zur Verfügung.

Der neue (und alte) Vereinsvorstand

Dietmar Eibl, Fred Rappl, Mag. Bernd Rom und Engelbert Watzl

Die weiteren Funktionäre wurden in ihren Funktionen bestätigt. Neu aufgenommen wurde der EDV-Referent (Ing. H. Zettelbauer).
Der gesamte (neue) Ausschuss wurde auf der Seite "Funktionäre" vorgestellt.

Obmann und Kapellmeister bedankten sich bei den MusikerInnen und Funktionären für die großartige Zusammenarbeit und den aufgebrachten Idealismus. Beide sehen einem interessanten musikalischen Jahr 2005 entgegen.

Vor den Gruß- und Dankesworten des Bürgermeisters, Dir. G. Posch, erfolgten Ehrungen.
So konnten zwei großen Gönnern und Förderern des Musikvereines Admont-Hall als Dank hohe Auszeichnungen verliehen werden.

Hr. LAbg. a.D. Richard Kanduth wurde die Förderernadel in Gold und Hr. Josef Pichler die Förderernadel in Silber mit Stern überreicht.

Der krönende Abschluss der Generalversammlung war die Auszeichnung für unseren ältesten Musiker.
Georg Ysopp wurde für seine mehr als 50-jährige idealistische Tätigkeit im Verein mit dem "Verdienstkreuz in SILBER" ausgezeichnet.
Obmann, Kapellmeister und Bürgermeister überreichten gemeinsam die Ehrenurkunde und wünschten ihm auch zu seinem 75. Geburtstag viel Gesundheit mit dem Wunsche, dass er noch lange die Kameradschaft und die Freude an der Blasmusik genießen könne.
Georg Ysopp wohnt mehrere Kilometer vom Probelokal entfernt. In seinen bisherigen Einsätzen für den Musikverein hat er insgesamt eine Strecke zurückgelegt, die länger als zweimal um den Äquator ist (und dies größtenteils zu Fuß!).

Auch auf die Gattin hat man nicht vergessen: Ein wunderbarer Blumenstrauß war für sie wohl mehr als verdient.

Das silberne Verdienstkreuz für Georg Ysopp

Obmann, Bürgermeister und Kapellmeister 

gratulierten

Die musikalische Umrahmung der Generalversammlung gestalteten die "Brass Brothers".

1.Mai 2005

Der alljährliche Weckruf am 1. Mai wird immer im Gemeindegebiet Admont durchgeführt. Traditionell gelten die ersten Märsche dem Bürgermeister und dem Abt des Stiftes Admont.

Aber auch in der Peripherie von Admont werden unsere Blasmusikfreunde besucht.

Hier nun ein paar Eindrücke:

Frau Fischl

Abt Bruno Hubl

Stiftskeller Admont

Benediktinerstift Admont

Jause und Rast

Das Ständchen

bei Fam. Maxonus

"am Rande der Stadt"

Und ein neues Trio entsteht!

Wir kommen ja

Unsere Jung-Rappl's

wieder !

Goldprüfung in Pöllau

Am SA, 14.Mai 2005 traten der Jungmusiker Markus Wippel und der Senior Kurt Eibl auf der Klarinette zur Prüfung für die Erlangung des Goldenen Leistungsabzeichens an.

Markus Wippel wurde besonders für seine brillante Technik das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold mit gutem Erfolg überreicht.

Kurt Eibl legte diese Prüfung nach den gleichen Kriterien ab. Er erzielte für das Musikerleistungsbzeichen(für Erwachsene) einen sehr guten Erfolg.

Die Jury (Prof. Waidacher, Dr. Pfatschbacher und Mag. Schirgi) war sehr erfreut, dass sich wieder Musiker aus dem Bezirk Liezen dieser doch sehr anspruchsvollen Prüfung stellten.

Die praktische Prüfung

Die Gratulation

Dr. Pfatschbacher, Prof. Waidacher, Mag. Schirgi

Prof. Waidacher, Kurt Eibl und Dr. Pfatschbacher

und Markus Wippel

Tag der Blasmusik

Der "Tag der Blasmusik" wurde am SO, 12. Juni als Weckruf veranstaltet. Es wurde im Gemeindegebiet Hall gespielt, und zwar im Dorf, in der Zirnitz, in der Mühlau und am Sonnberg.

Der Musikverein bedankt sich bei allen Gönnern, insbesondere aber bei jenen Familien, die die MusikerInnen verköstigten (Fam. Sulzbacher, Maria u. Johann Platzer, Fam. Schweinberger sowie Gust Siedler und Angie Unterpfanner).

Dank an die vielen Gönner!

stellvertretend hier an Familie Weißensteiner

Wer wird denn da

müde werden ?

Vorspielabend der Musikschüler

Alle jene Musikschüler, die weder im Musikgymnasium Admont noch in der Musikschule Liezen unterrichtet werden können, werden von Lehrern des Musikvereines ausgebildet.

Natürlich gehört dazu auch ein Vorspielabend, zu dem der Musikverein am 30.Juni 2005 die Eltern und Verwandten geladen hatte. Die Vorspielstunde fand im Musikheim statt.
Anschließend wurden die Schüler sowie alle Zuhörer zu einer kleinen Jause im Aufenthaltsraum eingeladen.
Hier nun ein paar Eindrücke des Abends:

Die Musikschüler

 Schlagzeugensemble

warten auf ihren Auftritt

Thomas Ernecker, Th. Schlögl, Patrick Zeritsch
und W. Mitterböck

Zukunftstrompeter

Das Holzwürmchen

Felix Stelzl

Theresa Radlingmayer

  

Daumenhalten für die jungen Künstler

Und sie bemühen sich um die Schüler:

war angesagt

K. Eibl,  Mag. M.Pirhofer,  Mag. B.Rom

Engelbert Tasch ein 70-ger

Einem außerordentlich aktiven Musiker und Vereinsfunktionär konnte die Musikkapelle am 4. August zu seinem Runden herzlich gratulieren und ihm den Dank für seine besonderen Leistungen aussprechen.
Immerhin ist der Jubilar schon fast 60 Jahre aktiv im Verein tätig!

Der Obmann gratuliert

Die Musikkapelle

Engelbert Tasch und Alfred Rappl

unter "neuer Stabführung" ?

Auch die Musikerfrauen

Gattin Hilde

und Ehrenmitglied F.Walcher

ist ebenso stolz auf die Leistungen 

gratulierten

ihres Engelbert  

Das Geschenk mit dem Vereinswappen

soll noch lange an die wunderschöne

Feier erinnern

Konzertwertung 2005

Am 6. November nahm die Musikkapelle beim Konzertwertungs-Spiel des Bezirkes Liezen teil.

Unsere Musikkapelle trat in der Mittelstufe an (Stufe B). Als Pflichtstück wurde die "Böhmische Rhapsodie" von Gottfried Veit gespielt. "La Storia" von Jacob de Haan wurde als Selbstwahlstück gewählt.

Probentätigkeit

Generalprobe:

Holzregister

noch ohne Nervosität

Die eifrigen Proben haben sich jedenfalls gelohnt:

Die Jury (Landeskapellm. Fruhmann, Mag. Cibulka, Mag. A. Suppan und Dir. W. Deutsch) war streng aber sehr korrekt.
Mit guten 93 Punkten konnte ein "ausgezeichneter Erfolg" vergeben werden.

Das Wertungskonzert

Die Erlösung:

beginnt

man hat es  "geschafft"

Die MusikerInnen sind natürlich sehr stolz auf diesen Erfolg. Die Verantwortung und die Motivation lag aber in den Händen von Kapellmeister und Obmann.

Landeskapellmeister Prof. Fruhmann

Das Ergebnis:

übergibt die Urkunde an 

Die Auszeichnung!

Kapellmeister Mag. Bernd Rom

Nach der gelungenen Marschwertung im Jahre 2004 ist man nun mit dieser Auszeichnung dem angepeilten "Steirischen Panther" und der "Robert Stolz-Medaille" einen Schritt näher gekommen. 

Neue Musikerleistungsabzeichen

Am 3. Dezember 2005 fanden in Liezen die Prüfungen für die (Jung-)Musikerleistungsabzeichen statt. Den Vorsitz der Jury führte Prof. Mag. Markus Waidacher.

Von den 62 angetretenen Kandidaten gehörten 15 MusikerInnen unserem Musikverein an.

Mit dem Erwerb des "Junior"-Leistungsabzeichens haben 11 SchülerInnen die Berechtigung zur Aufnahme in die Jugendkapelle erworben.
Das Jungmusikerleistungsabzeichen in "Bronze" gestattet 3 MusikerInnen die Mitwirkung in der "großen" Kapelle.

Besonders erfreulich war auch, dass Margot Rappl auf der Querflöte zur Prüfung für das Erwachsenen-Musikerabzeichen in "Bronze" antrat.
Sie ist somit eine der Wenigen in unserem Bezirk, die sich dieser Prüfung unterzogen haben.

Der Musikverein gratuliert allen Teilnehmern recht herzlich und wünscht weiterhin viel Freude mit dem Instrument!

erworbene Jungmusikerleistungsabzeichen
Junior Instrument:
  
   B-Klarinette Julia Lambrecht
   B-Klarinette Birgit Freidl
B-Klarinette  Theresa Radlingmayer
   B-Klarinette Birgit Siedler
    
   Es-Horn Manuel Gollmayer
    
   Trompete  Selina Lambrecht
   Trompete Katja Maierhofer 
   Trompete Sarah Suschegg
    
    Tenorhorn  Marlies Lambrecht
    Tenorhorn Anton Sulzbacher 
    
    Querflöte Daniela Ringl
    
    
BRONZE B-Klarinette Andreas Galler
   C-Klarinette Maria Rappl
   Alt-Saxofon Jasmine Planitzer
     

Die Verleihung: 

Mutter und Tochter wurden geprüft!

Prof. Waidacher - Theresa Radlingmayer

Maria und Margot Rappl

Das Vorspiel:

Die Prüfung ist gelungen!

Prof. Waidacher - Katja Maierhofer

Wir gratulieren!

Senneca Michele feierte seinen Geburtstag!

Schlagzeuger Michele Senneca spielt schon mehr als 30 Jahre in unserer Musikkapelle. Am 7. Dezember 2005 wurde Michele gebührend gefeiert. Natürlich bei italienischen Köstlichkeiten.

Alle MusikerInnen gratulierten unserem Michele zu seinem 60. Geburtstag recht herzlich!

Alles Gute

Was wäre unser Schlagzeugregister

Michele!

ohne Michele!

Das Geschenk:

Die Zeit soll aber nun langsamer vergehen!

Michele Senneca

genoss die Gratulationen

  

Weihnachtskonzert 2005

Auch heuer war das Weihnachtskonzert wieder ein voller Erfolg.

Einige Musikstücke wurden mit Dias bzw. mit einem Stummfilm (Ch. Chaplin) ergänzt. Diese Kombination wurde vom Publikum mit sehr großem Beifall honoriert.

Die Moderation lag wieder in den Händen von Eckart Erlinger aus Weng.

Der Einladung

Und das Programm:

sind wieder sehr viele Zuhörer gefolgt

konnte sich wieder "sehen"(hören) lassen!

  

  

Die Solistin

Iris Feuchter

Der Jahresausklang

Die Xeis brass

spielte in der Shopping City Seiersberg
in Graz Advent- und Weihnachtslieder

Eine der schönsten Traditionen im Alpenland: Das Weihnachts-Turmblasen am Hl. Abend

 Ein Bläserquartett spielt vom

 Vor dem Christmettenbeginn:

Turm der Stiftskirche Admont

Markt und Straßen stehen (noch) verlassen

Fr. Watzl, M. Rom, D. Eibl und B. Rom

Die Weihnachtsmelodien sind weit um zu hören

In Hall

wird vor und nach der Christmette gespielt

H. Rappl, B. Rappl, O. Egger, A. Egger und T. Kilzer

spielten vor der Pfarrkirche

Das Jahr neigt sich schön langsam (aber sicher)

Und bevor es zu Ende ging:

Ein kleines Treffen am Silvestertag

im Aufenthaltsraum unseres Musikheimes

... auch unsere Ehrenmitglieder kamen

Der Dank aber nun an alle Freunde und Gönner!

Das Jahr 2005 war wieder ein schönes, erfolgreiches
und unfallfreies Jahr


Gehe zu:   [Highlights 2002]  [Highlights 2003]  [Highlights 2004]   [Highlights 2005]  [Highlights 2006]  [Highlights 2007]
                [Highlights 2008]  [Highlights 2009]  [Highlights 2010]  [Highlights 2011]

Nach oben