Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Veranstaltungskalender

Das Musikheim

Nach unten

Als Probelokal stellte das Stift Admont jahrzehntelang einen Raum im Stiftsareal zur Verfügung. Infolge größerer Umbaumaßnahmen musste jedoch der Proberaum Kanzleiräumlichkeiten für die Zentralverwaltung weichen.

"Nicht selten ist aber ein Nachteil auch mit einem Vorteil verbunden."

Es wurde daraufhin dem Verein neben dem Volkshaus Admont von der Gemeinde Admont und dem Stift Admont ein Grundstück zur Verfügung gestellt. Auf Initiative von Hotelier Josef Pichler, Baumeister Karl Platzer sowie Kapellmeister Mag. Bernd Rom wurde auf diesem Grundstück mit der Errichtung eines Musikheimes begonnen. In nur 10-monatiger Bauzeit entstand in Eigenregie das ausschließlich mit freiwilligen Helfern in unzähligen Arbeitsstunden errichtete neue Heim. Der Bau hat einen ca. 120 m2 großen Proberaum und im Kellergeschoß ein Büro, Archivräume, Räume für Musikausbildung und einen Sitzungssaal bzw. Aufenthaltsraum.

Nur durch die Unterstützung der gesamten Bevölkerung von Admont und Hall, des Benediktinerstiftes Admont, der beiden Gemeinden und vieler heimischer Unternehmen konnte sich der Traum jedes einzelnen Musikers erfüllen.

Der Dank für dieses gelungene Werk gilt insbesondere:

Mag. Bernd ROM Kapellmeister und Obmann (zu diesem Zeitpunkt)
Hr. Josef PICHLER Bauleiter und Hauptorganisator
Hr. Karl PLATZER Planer und Baumeister 

Ihnen wurde anlässlich der Segnung des "Hauses der Musik" durch Abt Bruno Hubl am 14. September 1997 die "ÖBV-Medaille in Silber" überreicht.

Die Vereinsleitung hofft, mit diesem Bauwerk den nächsten Generationen die Grundvoraussetzungen für ihr musikalisches Schaffen zur Verfügung gestellt zu haben.

Das Musikheim

musikheim-einweih-1997

Segnung durch Abt Bruno Hubl (1997)

Jeden Freitag finden hier die Gesamtproben statt. Das Heim bietet aber auch den Registern die Möglichkeit, Teilproben abzuhalten. Auch jedem einzelnen Musiker steht das Heim für sein persönliches Üben jederzeit zur Verfügung.

Der Proberaum

probe-gesamt-2003

Die Gesamtprobe 

Die Musikkapelle bei einer

MK-Probe-Jaenner-2010-web700

Probe im Jänner 2010

Interne Gratulationen:

   Geburtstagsgratulation von Vereinskassier Engelbert Watzl

Der Kapellmeister

watzl-engelb-gebt-gratul-2004

gratuliert Engelbert Watzl

Vereinskassier und EDV-Referent

Herzliche Gratulation unseren Zwillingen(Dezember 2007): 

Alles Gute zum 40-er!

Rappl-Heli-Bernhard-Geburtstag 2007-web450

Bernhard und Heli Rappl

Und jährlich gibt es eine Auswertung über die Anwesenheit bei Proben und Ausrückungen.

Der Sieger: 

ernecker-gerh-sieger-2003-ausw

Der Obmann gratuliert und bedankt sich

bei Pressereferent Gerhard Ernecker

Der Aufenthaltsraum

Sehr wichtig im Verein ist auch die Kommunikation, die Geselligkeit, das Gespräch mit den anderen Musikern, insbesondere auch mit der Jugend. Dafür wurde im Kellergeschoß ein Aufenthaltsraum geschaffen, in dem dann die Proben ohne Instrumente ausklingen können! 

Der Aufenthaltsraum

aufenthaltsraum-1a

Die Probe danach

Ein ehemaliger aktiver Musiker besucht seine Kollegen. Dies zeigt wohl eindeutig den ausgezeichneten Kameradschaftsgeist. 

Der Besuch

aufenthaltsraum-besuch-plank-g-2004

Gerhard Plank (Zweiter von rechts) im Kreise

seiner ehemaligen Musiker und Kapellmeister

Wichtige "Gespräche" - innerhalb der Jugend - dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Die Jugend(2005)

aufenthaltsraum-jugend-a

Thema: Schule, oder doch die Freizeit?

Die beiden "Holzwürmer"

aufenthaltsraum-markus-dani

Dani und Markus

Nach einer Probe (2009):

Geburtstagsfeiern-Georg-Engelbert-web450

gemütliches Zusammensitzen fördert die Kameradschaft besonders

Die Seniorenweihnachtsfeier (hier 2009)

Weihnachtsfeier-Senioren-a-web450

ist nun schon obligatorisch

Das Kommunikationszentrum

Unser Aufenthaltsraum bietet sich sehr gut als Kommunikationsmittelpunkt an. Die Senioren treffen sich sehr gerne am Vormittag zu einem kleinen Gedankenaustausch, es könnte aber auch ein Frühschoppen daraus werden.

Und wenn eine Geburtstagsgratulation ansteht -wie hier der Geburtstag von Ehrenmusiker Herbert Zettelbauer (21.9.2011)- dann trifft man sich halt auch im Musikheim 

Alles Gute Herbert zu deinem heutigen Geburtstag!

Geburtstasgsfeier-Herbert-web600

Gerhard Ernecker, Walter Zeritsch (auch Ehrenmusiker) und Herbert Zettelbauer, nicht im Bild: Kurt Eibl


Nach oben